Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Der NABU Region Trier vergibt jedes Jahr eine Stelle für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr. Das FÖJ ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für Jugendliche im Alter von 16 bis 27 Jahren. Es ist eine Chance, um sich nach der Schule und vor, während oder nach dem Studium oder Berufsausbildung ein Jahr Zeit zu nehmen, um Erfahrungen in der Natur- und Umweltschutzarbeit zu sammeln.

FÖJ´lerin betreut die Althandy-Sammelaktion
FÖJ´lerin betreut die Althandy-Sammelaktion

Individuelle Projekte und praktischer Naturschutz

Die Stelle beim NABU Region Trier bietet dir die Gelegenheit, eigene Projekte durchzuführen (z.B: Umweltbildung) oder auch den Alltag in der Verwaltung kennenzulernen. Der/die FÖJler/in kann bei der Leitung der Kindergruppe mithelfen, an der Organisation verschiedener Veranstaltungen teilnehmen und draußen im praktischen Naturschutz mitarbeiten. Ein individuelles FÖJ-Projekt gibt dir zudem die Möglichkeit fantasievoll und kreativ zu sein.

Arbeit bei AG Frieden

Die Finanzierung der FÖJ-Stelle teilt sich der NABU und die AG Frieden in Trier. Das bedeutet, dass die halbe Stelle bei der AGF Frieden z.B. als Arbeit im Weltladen statfindet.

 

Neugierig geworden?

Interessiert? Dann kannst du Herrn Jochen Frey, Leiter des FÖJ-Konsortiums in Rheinland-Pfalz, kontaktieren oder nähere Informationen zur Einsatzstelle hier im Flyer bekommen.

Download
Flyer zur NABU-FÖJ Stelle
foej_Einsatzstelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.8 KB

Praktikum beim NABU Region Trier

Neben der FÖJ Stelle bietet der NABU Region Trier jedes Jahr auch Praktikumsplätze an. Zu den Tätigkeiten eines Praktikanten können kleinere Umweltbildungsprojekte und die Organisation von Veranstaltungen gehören. Aber auch Freilandarbeiten wie Kartierungen oder Pflegeeinsätze gehören dazu. Man sollte also bereit sein, sich auch mal die Hände schmutzig zu machen!

 © NABU Region Trier - NABU-Praktikant hält Vortrag
© NABU Region Trier - NABU-Praktikant hält Vortrag

Selbständigkeit und Flexibilität

Der Zeitraum des Praktikums ist variabel. Da eine Vollzeitbetreuung der Praktikanten nicht immer möglich ist, sollte eine gewisse Selbstständigkeit und Flexibilität mitgebracht werden.

 

Interessiert? Dann wende dich an die Mitarbeiterinnen der NABU Regionalstelle RLP-West.