Batnight 2017

Fledermauskästen und Bergwerkstollen

Auch in diesem Jahr fand am vergangenen Samstag die Batnight im Besucherbergwerk Fell statt. Wie in den Vorjahren gab es zahlreiche Teilnehmer und Interessierte, welche gespannt den Worten des NABU Vorsitzenden und Fledermausexperten Manfred Weishaar lauschten und gemeinsam mit dem Team des Bergwerks eifrig an den Nistkästen für die gefährdeten Tiere bastelten. Nach einer Führung durch die Gruben  und dem Bau der Kästen wurde, ausgestattet mit Taschenlampe und Fledermausdetektor, gemeinsam zur Grube „Schürzig“ gewandert.

 

Kobolde der Nacht

 

Schon unterwegs konnten die ersten kleinen Flugkünstler beobachtet werden. Unten angekommen wurde bereits der erste Fang gemacht. Eine kleine Wasserfledermaus hatte sich ins Netz verirrt und wurde sogleich mit großen Augen von den kleinen Zuschauern bewundert. Nachdem die Kinder all ihre vielen Fragen beantwortet bekamen und mit großer Vorsicht einmal das weiche Fell und Flughaut des Tieres erfühlen durften, wurden Alter, Geschlecht, Größe und andere Daten erfasst und danach das Tier zurück in die Nacht entlassen.

 

© NABU Region Trier - Impressionen der Batnight 2017

Gesucht: Unterstützer für den Naturschutz

© NABU Region Trier: Unser Werbeteam
© NABU Region Trier: Unser Werbeteam

 

Eine Werbeaktion für neue Mitglieder startet der Naturschutzbund NABU am Montag, 21. August im Landkreis Trier- Saarburg.

 

„Naturschutz kostet Geld, und unsere Aktivitäten in der südlichen Eifel benötigen dafür viele neue Unterstützer“, erklärt Manfred Weishaar, Vorsitzender der NABU-Gruppe Region Trier.

 

Wir sprechen Sie persönlich an

Junge Studenten sprechen deshalb mit Informationsmaterial und Argumenten ausgestattet in den Haushalten vor. Sie sind an ihrer Kleidung mit dem NABU-Logo und dem mitgeführten Werberausweis erkennbar und dürfen kein Bargeld annehmen.„Seit Jahrzenten ist der NABU in der Region für Natur und Umwelt aktiv" erklärt Weishaar.

 

Unsere Projekte

Regionale Naturschutzaktivitäten sind unter anderem der Erhalt traditioneller Streuobstwiesen und der Schutz, regionaltypischer, aber selten gewordener Biotope. Die ehrenamtlich Aktiven setzen sich für seltene heimische Tierarten wie Fledermäuse, Biber und Wildbienen ein und sind bei der Amphibienwanderung aktiv. In Trier und Pluwig finden Umweltbildungsaktivitäten für Kinder statt. Ehrenamtsfortbildungen gibt es bei der NABU Regionalstelle in Trier.

 

Haben Sie noch Fragen?

Hier gibt es auch weitere Informationen:

NABU Regionalstelle Trier, Tel. 0651-170 88 19,

region.trier@nabu-rlp.de, www.nabu-regiontrier.de

 

 

 

Mit Stephanus Bücher gegen Plastik

Seit über einem Jahr kooperiert die Buchhandlung Stephanus in Trier mit dem NABU. Stephanus Bücher unterstützt regionale und bundesweite Naturschutzprojekte durch Spendengelder aus dem Plastiktütenverkauf. Als Dank übergibt NABU Vorsitzender Manfred Weishaar Herrn Georg Stephanus symbolisch ein Körbchen mit Äpfeln. Denn die Einnahmen der verkauften Plastiktüten wurden diesmal genutzt um Biotopflegemaßnahmen auf Trierer Streuobstwiesen durchzuführen.

© NABU Region Trier - Ein Obstkorb als symbolischer Dank für den Naturschutz

 

Nachhaltigkeit statt Tütenberge

Herrn Stephanus ist es sehr wichtig, das Thema Nachhaltigkeit im Einzelhandel voran zu treiben. Vor Einführung der generellen Bezahlpflicht von Plastiktüten bekam keiner der Kunden mehr automatisch eine Plastiktüte, sondern nur noch auf Nachfrage. Wer doch eine Tüte benötigte, bekam sie mit der Bitte, für das Küstenreinigungsprogramm des NABU an Nord- und Ostsee zu spenden. Der Erfolg dieser Initiative war offensichtlich, denn es wurden mehr als 60% weniger Plastiktüten ausgegeben und über 850€ gespendet.

 

Spenden für regionales Streuobst

„Besonders erfreulich“, so NABU Vorsitzender Manfred Weishaar, „ist es, dass trotz der mittlerweile geltenden generellen Bezahlpflicht von Plastiktüten, das Projekt weiterläuft.“ Denn Stephanus Bücher möchte auch weiterhin die Einnahmen ausgegebenen Plastiktüten für den Naturschutz spenden. Diesmal unterstützen die Spenden Streuobstwiesen in der Region Trier. „Das ist ein außerordentlich vorbildlicher Ansatz“, so Weishaar, „da es keinerlei Verpflichtung von Unternehmen gibt, das Geld zu spenden.“

"KinderGartenpaten" 2017 gesucht!

Hochbeete für Kitas

Kindertagesstätten, die Interesse haben, ein Hochbeet auf ihrem Außengelände zu errichten und dies in Kooperation mit einer engagierten Person in der nachberuflichen Phase (Senior oder Seniorin) zu bewirtschaften, werden von der NABU Regionalstelle Trier gesucht.

 

gemeinsam Gärtnern - gesunde Lebensmittel erleben

Ziel des generationenübergreifenden Projektes “KinderGartenpaten” ist es, Kindergartenkindern die Möglichkeit zu geben, gemeinsam mit den Ehrenamtlichen eigene Erfahrungen in Anbau, Pflege, Ernte und Verkostung von selbst angebautem Gemüse zu sammeln. Die Ernährung mit gesunden Lebensmitteln und das gemeinsame Gärtnern von Jung und Alt ist heute für Kinder nicht mehr selbstverständlich. Kitas, die Interesse an der Teilnahme des Projektes haben, können sich bewerben, wenn Sie einen geeigneten KinderGartenpaten gefunden haben.

 

Informationenen zum Projekt

Die Landeszentrale für Umweltaufklärung als Projektträger finanziert das Material für die Hochbeete sowie drei Workshops mit vielen Tipps und Aktionsideen für die Ehrenamtlichen.

 

Nähere Infos und die Bewerbungsunterlagen gibt es unter: www.kindergartenpaten.de, Tel. 0651-170 88 19 oder region.trier@nabu-rlp.de.

Projekt NaturtrainerIn 2017

© NABU Region Trier - unsere neuen Naturtrainer
© NABU Region Trier - unsere neuen Naturtrainer

Naturtrainer gesucht!

Gesucht werden Kitas und Ehrenamtliche in der nachberuflichen Phase: Die Kitas sind offen für eine ehrenamtliche Person in der nachberuflichen Phase (Senior/in), die als Pate/Patin regelmäßig nach Absprache naturpädagogische Aktivitäten mit Kindergartenkindern durchführt. diese Person wird von uns ausgebildet. 

 

Infos und Bewerbungsunterlagen unter: www.NABU-Naturtrainer.de

oder NABU-Regionalstelle Trier, Tel. 0651-170 88 19 und region.trier@nabu-rlp.de

Machen Sie uns stark

Sie möchten Mitglied werden?

Klicken Sie hier

Online spenden

Sie möchten uns durch Spenden unterstützen?

Klicken Sie hier

Naturschutzjugend

Kinder und Jugendliche machen "action for nature"  Mehr