Der Kochbus am Viehmarkt

 

Heute Morgen kam der Kochbus zusammen mit knapp zwanzig Leuten am Viehmarkt, von denen die meisten Betreuer von lokalen Kitas waren. Der Tag fing mit einer kleinen Runde an, somit jede seinen Beweggrund erklären konnte, warum sie oder er am Start war. Mehrere Kitas sind schon mitten in anregenden Projekten und haben schon Hochbeete aufgebaut. Die Betreuer erzählten von der Begeisterung der Kinder dafür, die Gemüse zu pflanzen, zu pflegen, zu ernten und zu pflücken und dann zu kochen. Die lernen, welche Kräuter ihnen schmecken und welche Zutaten gut zusammenpassen und diese Leistungen bringen die Kinder nach Hause.

Der Tag bot Anlass zu einem schönen Austausch zwischen Akteuren des Kochbusprojektes, des NABUs, der Kitas und die Wochenmarktbesucher. Es wurde gekocht und zum Essen gab es Gnocchi, dazu Zwiebel Chutney und danach Apfelpfannkuchen. Es war auch schon passend, dass der Wochenmarkt mit vielem Saisonales und Köstliches auch da war. Der NABU bedankt sich auch bei dem Herrn Jakob Schwarz, der Nachbarn unseres Standes, deren aus dem Gemüsegarten Wassermelone und Tomaten bei uns sehr beliebt waren!

„Rheinland-Pfalz isst besser“ : So nennt sich das Projekt, dessen Ziel es ist, ökologischen Landbau, biologischen Pflanzenschutz und die Verbesserung Schul- und Kitaessen zu fördern. So beschreibt man nachhaltige Ernährung: Die Fähigkeit, eine wachsende Bevölkerung zu ernähren, ohne die Bedürfnisse der zukünftigen Generationen zu vernachlässigen. Sprich, durch Resteverwertung und den Einkauf regionaler, ökologischer und unverpackter Produkte belastet die Erzeugung unseres Essens die Umwelt so wenig wie möglich.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Machen Sie uns stark

Sie möchten Mitglied werden?

Klicken Sie hier

Online spenden

Sie möchten uns durch Spenden unterstützen?

Klicken Sie hier

Naturschutzjugend

Kinder und Jugendliche machen "action for nature"  Mehr